Politiker und Wahlen, Wählen Sie frei, Äußern Sie aktiv Ihr demokratisches Recht, Online-Referendum
left right

Lebenslauf Willy Brandt

> Germany > Politiker > Sozialdemokratische Partei Deutschlands > Willy Brandt
Willy Brandt Willy Brandt
Willy Brandt
War ein deutscher sozialdemokratische Politiker und Staatsmann. | Was a German statesman and politician. Died in 1992.
email

KANDIDATENBESCHREIBUNG: 

Willy Brandt Lebenslauf

GER:

 

Willy Brandt (* 18. Dezember 1913 in Lübeck als Herbert Ernst Karl Frahm; † 8. Oktober 1992 in Unkel) war von 1969 bis 1974 der vierte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Zuvor hatte der deutsche sozialdemokratische Politiker von 1957 bis 1966 das Amt des Regierenden Bürgermeisters von Berlin und von 1966 bis 1969 das des Bundesaußenministers und Vizekanzlers im Kabinett Kiesinger ausgeübt. Von 1964 bis 1987 war Brandt Vorsitzender der SPD und von 1976 bis 1992 Präsident der Sozialistischen Internationale. Für seine Ostpolitik, die auf Entspannung und Ausgleich mit der Sowjetunion, der DDR und den übrigen Ostblockstaaten ausgerichtet war, erhielt er 1971 den Friedensnobelpreis.

 

quelle

 

 

ENG:

 

Willy Brandt (born Herbert Frahm; 18 December 1913 – 8 October 1992) was a German statesman and politician, leader of the Social Democratic Party of Germany (Sozialdemokratische Partei Deutschlands, or SPD) from 1964 to 1987 and chancellor of the Federal Republic of Germany from 1969 to 1974. He was awarded the Nobel Peace Prize in 1971 for his efforts to achieve reconciliation between West Germany and the countries of the Soviet bloc. He was the first Social Democrat chancellor since 1930.

 

Though controversial in West Germany, Brandt's policy of Ostpolitik can be considered his most significant legacy and it aimed at improving relations with East Germany, Poland, and the Soviet Union. Of similar importance, the Brandt Report became a recognised measure for describing the general North-South divide in world economics and politics between an affluent North and a poor South. Brandt resigned as Chancellor in 1974, after Günter Guillaume, one of his closest aides, was exposed as an agent of the Stasi, the East German secret service.

 

source

31 Oktober 2012

updated: 2013-12-04

icon Willy Brandt
icon Willy Brandt
icon Willy Brandt
icon Willy Brandt
icon Willy Brandt
icon Willy Brandt

ElectionsMeter ist nicht verantwortlich für den Inhalt des Arguments. Bitte wenden Sie sich immer an den Autor des Textes. Jeder Text, der in ElectionsMeter veröffentlicht wird, sollte den Namen des Autors und den Verweis auf die ursprüngliche Quelle beinhalten. Die Nutzer sollten das Gesetz über den Schutz des Urheberrechts berücksichtigen. Bitte lesen Sie sorgfältig die Nutzungsbedingungen der Website. Wenn der Text einen Fehler oder falsche Informationen enthält und Sie das Profil korrigieren wollen, oder Sie das Profil verwalten möchten, wenden Sie sich bitte an uns. kontaktieren Sie uns..

 
load menu