Politiker und Wahlen, Wählen Sie frei, Äußern Sie aktiv Ihr demokratisches Recht, Online-Referendum
left right

Lebenslauf Verena Diener

> Switzerland > Politiker > Grünliberale Partei > Verena Diener
Verena Diener Verena Diener
Verena Diener
Eine Schweizer Politikerin der GLP. | A Swiss politician, member of the Green Liberal Party of Switzerland.
email

KANDIDATENBESCHREIBUNG: 

Verena Diener Lebenslauf

GER:

 

Verena Diener (* 27. März 1949 in Zürich; heimatberechtigt in Winterthur) ist eine Schweizer Politikerin (GLP).

 

Leben

Verena Diener wuchs in Flaach auf, ist ausgebildete Primarlehrerin und Legasthenietherapeutin und war als Dozentin für Ökologie tätig. Sie ist verwitwet, Mutter zweier Töchter und zweier Pflegesöhne.

 

Politik

Diener war Mitglied der Grünen Partei der Schweiz, der sie von 1992 bis 1995 als Präsidentin vorstand. Von 1987 bis 1997 war sie Nationalrätin und von 1995 bis 2007 Regierungsrätin des Kantons Zürich, wo sie der Gesundheitsdirektion vorstand.

 

2004 trat Diener wegen politischen Meinungsverschiedenheiten aus der Grünen Partei aus und gründete zusammen mit dem Zürcher Nationalrat Martin Bäumle die Grünliberale Partei (GLP) des Kantons Zürich. Für die neue Partei kandidierte sie bei den Schweizer Parlamentswahlen 2007 sowohl für den Nationalrat als auch für den Ständerat. Sie erreichte – obwohl sie den letzten Platz auf der Parteiliste einnahm – den erneuten Einzug in den Nationalrat nach zehn Jahren Absenz, schaffte es aber im ersten Wahlgang für den Ständerat nur auf den vierten Rang.

 

Für den zweiten Wahlgang, bei dem das zweite Mandat noch zu vergeben war, fanden zuerst Gespräche zwischen GLP und SP statt, um einen gemeinsamen Kandidaten der Mitte-Links-Parteien gegen den SVP-Präsidenten Ueli Maurer aufzustellen. Diese Gespräche endeten jedoch ohne Erfolg. Zuerst hielt Chantal Galladé (SP), welche im ersten Wahlgang mehr Stimmen als Diener erzielte, an einer weiteren Kandidatur fest. Nachdem auch Verena Diener bekanntgab, dass sie im zweiten Wahlgang antreten würde, zog Galladé ihre Kandidatur zurück. Schliesslich erzielte Verena Diener am 25. November 2007 199'594 Stimmen und damit fast 30'000 mehr als ihr Konkurrent Maurer.

 

quelle

 

 

ENG:

 

Verena Diener (born 27 March 1949 in Winterthur) is a Swiss politician, member of the Green Liberal Party of Switzerland, representing the canton of Zürich in the Swiss Council of States.

 

Formerly representing the Swiss Green Party, Diener was a member of the Swiss National Council 1987 to 1997. From 1995 to 2007, she was a member of the cantonal government of Zurich. In 2004, Diener left the Green Party, founding the Green Liberals together with National Councillor and former president of the Zurich Green Party, Martin Bäumle.

 

In the second round of the 2007 Council of States elections in Zurich, Diener won the majority before Swiss People's Party chairman Ueli Maurer. Diener's seat is one of five (out of 46) not held by members of the parties represented in the Swiss Federal Council (besides fellow Green Liberal, Markus Stadler of Uri, Werner Luginbühl of Canton of Bern and the two of the Green Party, Robert Cramer of Geneva and Luc Recordon of Vaud).

 

source

10. Januar 2013

updated: 2014-07-09

icon Verena Diener
icon Verena Diener
icon Verena Diener
icon Verena Diener
icon Verena Diener
icon Verena Diener

ElectionsMeter ist nicht verantwortlich für den Inhalt des Arguments. Bitte wenden Sie sich immer an den Autor des Textes. Jeder Text, der in ElectionsMeter veröffentlicht wird, sollte den Namen des Autors und den Verweis auf die ursprüngliche Quelle beinhalten. Die Nutzer sollten das Gesetz über den Schutz des Urheberrechts berücksichtigen. Bitte lesen Sie sorgfältig die Nutzungsbedingungen der Website. Wenn der Text einen Fehler oder falsche Informationen enthält und Sie das Profil korrigieren wollen, oder Sie das Profil verwalten möchten, wenden Sie sich bitte an uns. kontaktieren Sie uns..

 
load menu