Politiker und Wahlen, Wählen Sie frei, Äußern Sie aktiv Ihr demokratisches Recht, Online-Referendum
left right

Lebenslauf Ulrike Lunacek

> Austria > Politiker > Die Grünen - Die grüne Alternative > Ulrike Lunacek
Ulrike Lunacek Ulrike Lunacek
Ulrike Lunacek
Eine österreichische Politikerin. Die Vizepräsidentin der Grünen/EFA-Fraktion im EP. | The Vice-President of the Greens/EFA Group in the EP.
email
email

KANDIDATENBESCHREIBUNG: 

Ulrike Lunacek Lebenslauf

GER:

 

Ulrike Lunacek (* 26. Mai 1957 in Krems an der Donau) ist eine österreichische Politikerin. Sie ist Delegationsleiterin der österreichischen Grünen im Europaparlament, Europasprecherin der Grünen, Vizepräsidentin und außenpolitische Sprecherin der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament, Kosovo-Berichterstatterin sowie Ko-Präsidentin der Intergroup on LGBT Rights. Lunacek war Spitzenkandidatin der österreichischen Grünen für die Europawahl am 7. Juni 2009.

 

Politische Laufbahn

Lunaceks politische Laufbahn begann 1995 mit der Moderation des Appells an die Vernunft, veranstaltet vom Österreichischen Lesben- und Schwulenforum im Palais Auersperg, und der erstmaligen Kandidatur für die Grünen, deren Bundesgeschäftsführerin sie von 1996 bis 1998 wurde. Von 1999 bis 2009 war sie Nationalratsabgeordnete und im Grünen Klub außen- und entwicklungspolitische Sprecherin sowie Sprecherin für die Gleichstellung von Lesben, Schwulen und Transgenders. Ebenfalls ab 1999 war sie stellvertretende Vorsitzende des außenpolitischen Ausschusses des Nationalrates, ab 2002 außerdem Fraktionsvorsitzende der Grünen im Hauptausschuss.

 

Als erste offen lesbische Politikerin im Nationalrat ist sie auch Mitglied der Grünen Andersrum. Ihr Coming-out hatte sie 1980. Seit 1994 lebt sie mit einer gebürtigen Peruanerin zusammen. Am 5. Mai 2006 wurde Lunacek in Helsinki zur Ko-Vorsitzenden der Europäischen Grünen Partei gewählt. In dieser Funktion war sie drei Jahre lang tätig. Am 28. Oktober 2008 wurde sie stellvertretende Klubobfrau der Grünen im Nationalrat und für die Europawahl 2009 zum Europäischen Parlament als Spitzenkandidatin nominiert.

 

Lunacek zog am 14. Juli 2009 als Delegationsleiterin der österreichischen Grünen ins Europäische Parlament ein und ist momentan Mitglied im "Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten (AFET)", im "Ausschuss für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter (FEMM)" sowie in der "Delegation in den Ausschüssen für parlamentarische Kooperation EU-Armenien, EU-Aserbaidschan und EU-Georgien (DSCA)". Weiters ist sie stellvertretendes Mitglied im "Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE)", in der "Delegation für die Beziehungen zu Albanien, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Montenegro sowie Kosovo (DSEE)" sowie in der "Delegation in der Parlamentarischen Versammlung EURO-NEST (DEPA)". Überdies ist sie Berichterstatterin des Europaparlaments für den Kosovo und außenpolitische Sprecherin der Grünen/EFA-Fraktion. Im Rahmen der Intergroup on LGBT Rights, deren Ko-Präsidentin Lunacek ist, setzt sie sich zudem für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender ein.

 

Im Februar 2013 wurde Lunacek zur Vizepräsidentin der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament gewählt.

 

quelle

 

 

ENG:

 

Ulrike Lunacek (born 26 May 1957 in Krems an der Donau) is an Austrian politician. She is head of delegation of the Austrian Greens in the European Parliament, European spokesperson of the Austrian Greens, vice-president and foreign affairs spokesperson of the Greens/EFA group in the European Parliament, Kosovo-Rapporteur and co-president of the Intergroup on LGBT Rights. Lunacek was the frontrunner of the Austrian Green Party for the European elections on 7 June 2009.

 

Political career

Lunacek's political career began in 1995 with the presentation of the "Appeal to reason", organized by the Austrian Lesbian and Gay Forum in Palais Auersperg, and the first-time candidacy for the Austrian Green Party, whose federal business manager she was from 1996 to 1998. From 1999 to 2009 she was a member of parliament and the Green group's spokeswoman on foreign and development policy as well as equality for lesbians, gays and transgender persons. Also starting in 1999, she was deputy chairwoman of the Foreign Affairs Committee.

 

As the first openly lesbian politician in the Austrian Parliament, she is also a member of the Greens "andersrum". She had her coming-out in 1980. Since 1994 she is living with a native Peruvian. On 5 May 2006 Lunacek was elected co-chair of the European Green Party in Helsinki, a position she held for 3 years. On 28 October 2008 she became vice-chair of the Green Parliamentary Club in Austria and was nominated frontrunner for the EP elections 2009.

 

On 14 July 2009 she moved into Parliament as head of delegation of the Austrian Greens. Currently she is a member of the "Committee on Foreign Affairs (AFET)", the "Committee on Women's Rights and Gender Equality (FEMM)" and the "Delegation to the parliamentary Cooperation Committees EU-Armenia, EU-Azerbaijan and EU-Georgia (DSCA)". In addition she is a substitute member of the "Committee on Civil Liberties, Justice and Home Affairs (LIBE)", the "Delegation for relations with Albania, Bosnia and Herzegovina, Serbia, Montenegro and Kosovo (DSEE)" and the "Delegation to the Euronest Parliamentary Assembly (DEPA)". Moreover, she is the Parliament's Rapporteur for Kosovo and the foreign affairs spokesperson of the Greens/EFA group. As co-president of the European Parliament's Intergroup on LGBT Rights she also fights for the rights of lesbians, gays, bisexuals and transgender persons.

 

In February 2013 Lunacek was elected vice-president of the Greens/EFA group in the European Parliament.

 

source

28 September 2012

updated: 2013-11-20

icon Ulrike Lunacek
icon Ulrike Lunacek
icon Ulrike Lunacek
icon Ulrike Lunacek
icon Ulrike Lunacek
icon Ulrike Lunacek

ElectionsMeter ist nicht verantwortlich für den Inhalt des Arguments. Bitte wenden Sie sich immer an den Autor des Textes. Jeder Text, der in ElectionsMeter veröffentlicht wird, sollte den Namen des Autors und den Verweis auf die ursprüngliche Quelle beinhalten. Die Nutzer sollten das Gesetz über den Schutz des Urheberrechts berücksichtigen. Bitte lesen Sie sorgfältig die Nutzungsbedingungen der Website. Wenn der Text einen Fehler oder falsche Informationen enthält und Sie das Profil korrigieren wollen, oder Sie das Profil verwalten möchten, wenden Sie sich bitte an uns. kontaktieren Sie uns..

 
load menu