Politiker und Wahlen, Wählen Sie frei, Äußern Sie aktiv Ihr demokratisches Recht, Online-Referendum
left right

Lebenslauf Monika Hohlmeier

> Germany > Politiker > Christlich-Soziale Union > Monika Hohlmeier
Monika Hohlmeier Monika Hohlmeier
Monika Hohlmeier
Eine deutsche Politikerin der CSU. | A German politician for the Christian Social Union and MEP since 2009.
email
email

KANDIDATENBESCHREIBUNG: 

Monika Hohlmeier Lebenslauf

GER:

 

Monika Hohlmeier (* 2. Juli 1962 in München) ist eine deutsche Politikerin der CSU. Vom 6. Oktober 1998 bis zum 15. April 2005 war sie Bayerische Staatsministerin für Unterricht und Kultus. Bei der Europawahl 2009 wurde sie ins Europäische Parlament gewählt.

 

Politischer Werdegang

1976 trat sie in die Junge Union ein und 1978 in die CSU. Im März 1990 wurde sie in den Gemeinderat von Vaterstetten (1990–1996) gewählt, im September 1990 erstmals in den Bayerischen Landtag. 1993 wurde sie zur stellvertretenden Parteivorsitzenden der CSU gewählt und 2003 zur Bezirksvorsitzenden von München. 2004 trat sie nach parteiinternen Streitigkeiten von diesem Amt zurück. Von 1993 bis 1998 war sie unter Hans Zehetmair Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst.

 

Monika Hohlmeier war die Spitzenkandidatin des CSU Bezirksverbands Oberfranken für die Europawahl 2009. Zeitweise war sie auch als Listenführerin der gesamten CSU-Europaliste im Gespräch. Am 7. Juni 2009 wurde Hohlmeier in das Europäische Parlament gewählt. Im EU-Parlament ist Hohlmeier Mitglied im Haushaltsausschuss, im Sonderausschuss gegen organisiertes Verbrechen, Korruption und Geldwäsche und in der Delegation für die Beziehungen zur Volksrepublik China. Als Stellvertreterin ist sie im Haushaltskontrollausschuss, im Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres und in der Delegation für die Beziehungen zum Palästinensischen Legislativrat.

 

Von 1999 bis Anfang 2007 war sie Mitglied im Aufsichtsrat des TSV 1860 München. Seit 2001 war sie zudem im Aufsichtsrat der Kommanditgesellschaft des Vereins. Ihr wurde vorgeworfen, bei der negativen finanziellen Entwicklung des Vereins nur zugesehen, anstatt gehandelt zu haben, woraufhin ihr bei der Delegiertenversammlung vom 2. Dezember 2006 die Entlastung als Mitglied des Aufsichtsrates mit 77:90 Stimmen verweigert wurde. Am 8. Februar 2007 trat sie von ihren Vereinsämtern zurück. Am 4. Juni 2013 kandidiert Hohlmeier für einen Aufsichtsratsposten der BayWa. Sie wurde vom Aufsichtsrat zur Wahl an der Hauptversammlung vorgeschlagen.

 

quelle

 

 

ENG:

 

Monika Hohlmeier (née Strauß, born 2 July 1962) is a German politician for the Christian Social Union and member of the European Parliament since 2009. Between 1998 and 2005 she served as Bavarian State Minister for Education and Cultural Affairs. Born Munich, Bavaria, Hohlmeier is the daughter of Franz Josef Strauß.

 

source 

16 Oktober 2012

updated: 2013-11-20

icon Monika Hohlmeier
icon Monika Hohlmeier
icon Monika Hohlmeier
icon Monika Hohlmeier
icon Monika Hohlmeier
icon Monika Hohlmeier

ElectionsMeter ist nicht verantwortlich für den Inhalt des Arguments. Bitte wenden Sie sich immer an den Autor des Textes. Jeder Text, der in ElectionsMeter veröffentlicht wird, sollte den Namen des Autors und den Verweis auf die ursprüngliche Quelle beinhalten. Die Nutzer sollten das Gesetz über den Schutz des Urheberrechts berücksichtigen. Bitte lesen Sie sorgfältig die Nutzungsbedingungen der Website. Wenn der Text einen Fehler oder falsche Informationen enthält und Sie das Profil korrigieren wollen, oder Sie das Profil verwalten möchten, wenden Sie sich bitte an uns. kontaktieren Sie uns..

 
load menu