Politiker und Wahlen, Wählen Sie frei, Äußern Sie aktiv Ihr demokratisches Recht, Online-Referendum
left right

Lebenslauf Helmut Kohl

> Germany > Politiker > Christlich Demokratische Union Deutschlands > Helmut Kohl
Helmut Kohl Helmut Kohl
Helmut Kohl
Ein ehemaliger deutscher Politiker der CDU. | A German conservative politician and statesman.
email

KANDIDATENBESCHREIBUNG: 

Helmut Kohl Lebenslauf

GER:

 

Helmut Josef Michael Kohl (* 3. April 1930 in Ludwigshafen am Rhein) ist ein ehemaliger deutscher Politiker der CDU. Er war von 1969 bis 1976 Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz und von 1982 bis 1998 der sechste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Von 1973 bis 1998 war er Bundesvorsitzender seiner Partei, danach bis 2000 deren Ehrenvorsitzender.

 

Kohl war in den 1970er-Jahren einer der jüngsten CDU-Spitzenpolitiker und reformierte als CDU-Bundesvorsitzender seine Partei, der 1969 erstmals im Bund die Oppositionsrolle zugewiesen worden war. 1976 erzielte Kohl als Spitzenkandidat der Union aus CDU und CSU mit 48,6 Prozent der Stimmen das zweitbeste Ergebnis für die Union und überhaupt einer Partei in der Geschichte der Bundestagswahlen, konnte aber die Regierung Schmidt nicht ablösen. Trotz dieser Niederlage gab er sein Amt als rheinland-pfälzischer Ministerpräsident auf und übernahm als Oppositionsführer im Deutschen Bundestag den Vorsitz der CDU/CSU-Fraktion.

 

Kohl gestaltete den Prozess der Wiedervereinigung 1989/1990 entscheidend mit und gilt deshalb als ein Vater der Einheit. Umstritten blieb er wegen der CDU-Spendenaffäre, nach deren Bekanntwerden er im Jahr 2000 den Ehrenvorsitz seiner Partei verlor. Kohl erhielt eine große Zahl nationaler und internationaler Auszeichnungen. Seit dem Ende seiner politischen Karriere war Kohl als Lobbyist in verschiedenen Positionen in der Wirtschaft tätig, u. a. für die Credit Suisse und KirchMedia. Kohl ist Gründer eines Unternehmens zur Politik- und Strategieberatung.

 

quelle

 

 

ENG:

 

Helmut Josef Michael Kohl (born 3 April 1930) is a German conservative politician and statesman. He served as Chancellor of Germany from 1982 to 1998 (of West Germany 1982–90 and of the reunited Germany 1990–98) and as the chairman of the Christian Democratic Union (CDU) from 1973 to 1998.

 

His 16-year tenure was the longest of any German chancellor since Otto von Bismarck, and oversaw the end of the Cold War. Kohl is widely regarded as the main architect of the German reunification, and together with French president François Mitterrand, he is also considered the architect of the Maastricht Treaty, which established the European Union.

 

Kohl and Mitterrand were the joint recipients of the Charlemagne Prize in 1988. In 1996, he won the prestigious Prince of Asturias Award in International Cooperation. In 1998, Kohl was named Honorary Citizen of Europe by the European heads of state or government for his extraordinary work for European integration and cooperation, an honour previously only bestowed on Jean Monnet.

 

Kohl was described as "the greatest European leader of the second half of the 20th century" by U.S. Presidents George H. W. Bush and Bill Clinton.

 

source

9 Oktober 2012

updated: 2013-12-04

icon Helmut Kohl
icon Helmut Kohl
icon Helmut Kohl
icon Helmut Kohl
icon Helmut Kohl
icon Helmut Kohl

ElectionsMeter ist nicht verantwortlich für den Inhalt des Arguments. Bitte wenden Sie sich immer an den Autor des Textes. Jeder Text, der in ElectionsMeter veröffentlicht wird, sollte den Namen des Autors und den Verweis auf die ursprüngliche Quelle beinhalten. Die Nutzer sollten das Gesetz über den Schutz des Urheberrechts berücksichtigen. Bitte lesen Sie sorgfältig die Nutzungsbedingungen der Website. Wenn der Text einen Fehler oder falsche Informationen enthält und Sie das Profil korrigieren wollen, oder Sie das Profil verwalten möchten, wenden Sie sich bitte an uns. kontaktieren Sie uns..

 
load menu