Politiker und Wahlen, Wählen Sie frei, Äußern Sie aktiv Ihr demokratisches Recht, Online-Referendum
left right

Lebenslauf Friedrich Merz

> Germany > Politiker > Christlich Demokratische Union Deutschlands > Friedrich Merz
Friedrich Merz Friedrich Merz
Friedrich Merz
Ein deutscher Rechtsanwalt, Manager und Politiker der CDU. | A German lawyer and politician.
email

KANDIDATENBESCHREIBUNG: 

Friedrich Merz Lebenslauf

GER:

 

Friedrich Merz (* 11. November 1955 in Brilon) ist ein deutscher Rechtsanwalt, Manager und Politiker (CDU). Er war von 2000 bis 2002 Vorsitzender und von 1998 bis 2000 sowie von 2002 bis 2004 stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Merz ist seit 2009 Vorsitzender des Netzwerks Atlantik-Brücke. Merz ist Mitglied der Trilateralen Kommission von Europa.

 

Politische Karriere

1989 wurde er in das Europäische Parlament gewählt, dem er bis 1994 angehörte. Merz war von 1994 bis 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages und dort von 1996 bis 1998 Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages. Nach dem Regierungswechsel wurde er im Oktober 1998 zunächst Stellvertretender Vorsitzender, und im Februar 2000 als Nachfolger von Wolfgang Schäuble Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und damit Oppositionsführer. Nachdem die Parteivorsitzende Angela Merkel nach der Bundestagswahl 2002 den Fraktionsvorsitz für sich selbst beanspruchte, wurde Merz zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt. Im Dezember 2004 trat er von diesem Amt zurück.

 

Merz ist stets als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Hochsauerlandkreis in den Bundestag eingezogen. Bei der Bundestagswahl 2005 erreichte er hier 57,7 % der Erststimmen. Im Februar 2007 erklärte Merz, er werde wegen parteiinterner Differenzen bei der nächsten Bundestagswahl nicht erneut kandidieren. Im Sommer 2009 bestätigte er, eine Polit-Pause einzulegen und sich beruflichen Plänen zu widmen.

 

Im Juni 2010 wurde Merz vom Bankenrettungsfonds Soffin damit beauftragt, den Verkaufsprozess der WestLB an einen privaten Investor zu leiten. Für Kritik in den Medien sorgten hohe Honorarsätze für Merz (5000 Euro pro Tag) und weitere Anwälte. Die Tätigkeit endete Mitte Mai 2011 nach dem Beginn von Verkaufsverhandlungen mit HSBC Trinkaus über Teile der WestLB. Da Merz HSBC-Aufsichtsratsmitglied ist, wurde in einigen Kommentaren aus verschiedenen Gründen ein Interessenskonflikt vermutet. Ein Sprecher von Merz wies den Vorwurf zurück, da lediglich über Teilverkäufe (nicht einen Gesamtverkauf, für den Merz zuständig wäre) verhandelt werde.

 

quelle

 

 

ENG:

 

Friedrich Merz (born 11 November 1955) is a German lawyer and politician, a former Member of the European Parliament (1989–1994), a former member of the Bundestag (1994–2009), and a former chairman of CDU/CSU parliamentary group (2000–2002). He was elected chairman of the CDU/CSU group in the same year as Angela Merkel was elected chairman of the CDU, one of the two parties constituting the CDU/CSU group. In 2002, he stepped down as chairman in favour of Merkel. He is also a partner at Mayer Brown's Düsseldorf office, having joined the firm's corporate finance team in 2004, after spending several years at Cornelius Bartenbach Haesemann.

 

Early life

After finishing Abitur in 1975 and serving in the army he began to study law (1976) in Bonn. He became a member of K.D.St.V. Bavaria Bonn, a Catholic student fraternity that is member of the Cartellverband. After finishing law school in 1985 he became a judge in Saarbrücken. In 1986 he quit his position in order to work as an attorney-at-law.

 

Political activity

Merz is a member of the CDU. From 1998-2000 he was a member of the federal administration. From 2002-2004, he was a member of the executive board of the CDU. From 1989 till 1994 he was Member of the European Parliament and since 1994 he is member of the Bundestag for his constituency, the Hochsauerland. In October 1998 he became vice-chairman and in February 2000 Chairman of the CDU/CSU-parliamentary party. After the general election in 2002 Angela Merkel was elected in his stead and so he was again vice-chairman till 2004.

 

source

10 Oktober 2012

updated: 2013-12-04

icon Friedrich Merz
icon Friedrich Merz
icon Friedrich Merz
icon Friedrich Merz
icon Friedrich Merz
icon Friedrich Merz

ElectionsMeter ist nicht verantwortlich für den Inhalt des Arguments. Bitte wenden Sie sich immer an den Autor des Textes. Jeder Text, der in ElectionsMeter veröffentlicht wird, sollte den Namen des Autors und den Verweis auf die ursprüngliche Quelle beinhalten. Die Nutzer sollten das Gesetz über den Schutz des Urheberrechts berücksichtigen. Bitte lesen Sie sorgfältig die Nutzungsbedingungen der Website. Wenn der Text einen Fehler oder falsche Informationen enthält und Sie das Profil korrigieren wollen, oder Sie das Profil verwalten möchten, wenden Sie sich bitte an uns. kontaktieren Sie uns..

 
load menu