Politiker und Wahlen, Wählen Sie frei, Äußern Sie aktiv Ihr demokratisches Recht, Online-Referendum
left right

Lebenslauf Cem Özdemir

> Germany > Politiker > Bündnis 90/Die Grünen > Cem Özdemir
Cem Özdemir Cem Özdemir
Cem Özdemir
Ein deutscher Politiker und seit 2008 Bundesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen. | A German Green Party politician.
email
email

KANDIDATENBESCHREIBUNG: 

Cem Özdemir Lebenslauf

GER:

 

Cem Özdemir (* 21. Dezember 1965 in Urach) ist ein deutscher Politiker und seit November 2008 Bundesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen. 1994 waren Cem Özdemir und Leyla Onur die ersten Bundestagsabgeordneten türkischer Herkunft. Nach dem Bekanntwerden finanzieller Unregelmäßigkeiten trat er 2002 als Fraktionssprecher zurück und nahm eine erneute Wahl in den Bundestag nicht an. Von 2004 bis 2008 war er Mitglied des Europäischen Parlaments.

 

Politische Karriere

1981 wurde Özdemir Mitglied der Grünen. Er hat seine politische Heimat im Grünen-Kreisverband Ludwigsburg. Von 1989 bis 1994 war er im Grünen-Landesvorstand von Baden-Württemberg. 1992 zählte er zu den Mitbegründern von Immi-Grün – Bündnis der neuen InländerInnen.

 

Am 2. Juni 2008 kündigte Özdemir seine Kandidatur für den Bundesvorsitz seiner Partei als Nachfolger von Reinhard Bütikofer an. Vor der Wahl zum Bundesvorsitzenden bewarb sich Özdemir auf dem Landesparteitag der Grünen Baden-Württemberg um einen sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl 2009. Am 15. November 2008 wurde Özdemir mit 79,2 Prozent der Delegiertenstimmen als einer von zwei Bundesvorsitzenden der Partei gewählt (Mitvorsitzende Claudia Roth). 2010 wurde Özdemir mit 88,5 Prozent in diesem Amt bestätigt, 2012 mit 83,29 Prozent und 2013 mit 71,4 Prozent.

 

Bei der Europawahl 2004 wurde Özdemir in das Europäische Parlament gewählt. Als Mitglied des Europäischen Parlaments gehörte er der Fraktion Die Grünen/EFA an. Er war Mitglied des Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten und außenpolitischer Sprecher seiner Fraktion. Als Europaabgeordneter übernahm Özdemir 2007 die Schirmherrschaft über den Christopher Street Day Stuttgart. Zur Europawahl 2009 trat Özdemir nicht wieder an.

 

Auf der Landesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen am 1. Dezember 2012 wurde Cem Özdemir auf den zweiten Platz der Landesliste Baden-Württemberg für die Bundestagswahl 2013 gewählt. Özdemir trat außerdem zum zweiten Mal im Bundestagswahlkreis Stuttgart I zur Wahl für das Direktmandat an; er zog über die Landesliste ins Parlament ein.

 

quelle

 

 

ENG:

 

Cem Özdemir (born 21 December 1965, Bad Urach) is a German politician. He is the current co-chairman of the German political party Alliance '90/The Greens, together with Claudia Roth. He was a Member of Parliament of the German Bundestag between 1994 and 2002 and of the European Parliament between 2004 and 2009.

 

Political career

  • Party

Özdemir has been a member of the Green Party since 1981. Between 1989 and 1994 he was a member in the State Executive (Landesvorstand) of the Green Party in Baden-Württemberg. During that time he was one of the founding members of „Immi-Grün – Bündnis der neuen InländerInnen“, an alliance of "InländerInnen", as opposed to the German word "Ausländer". On June 2, 2008, Özdemir announced his candidacy for the chairmanship of his party. Özdemir's rival candidate was Volker Ratzman, leader of the Green parliamentary group in the Berlin House of Representatives, who eventually withdrew his candidacy on 4 September 2008 for personal reasons. Since 15 November 2008, Cem Özdemir has been one of two chairmen of Alliance '90/The Greens. He received 79.2 percent of the delegate votes. In the run-up to the party chairmanship elections, Özdemir also ran for a promising party list position for the Bundestag elections 2009 at the federal state party conference of Baden-Württemberg. In two separate runs he lost to his respective direct opponents. Nevertheless, Özdemir adhered to his candidacy for the party chairmanship.

 

  • Bundestag

From 1994 until 2002, Özdemir was a member of the German Bundestag. From 1998 until 2002, he was the Green Party's Parliamentary Spokesman on Domestic Affairs. In 2002, he was accused of violation of parliamentary regulations for retaining "Miles-and-More" airline miles accrued during official travel as a member of the Bundestag for personal use. He subsequently resigned as spokesman for domestic affairs and as a member of the Bundestag. In 2009, Özdemir was not elected to the Bundestag. As a candidate in the constituency of Stuttgart I, which covers south Stuttgart he polled 29.9%, but lost to Stefan Kaufmann, the candidate of the CDU.

 

  • European Parliament

From 2004 until 2009, Özdemir was a member of the European Parliament in the parliamentary group The Greens – European Free Alliance (Greens – EFA). During the time he was the group’s spokesperson on foreign policy, a member of the Committee on Foreign Affairs and the European Parliament’s rapporteur on Central Asia.

 

source

3 Oktober 2012

updated: 2013-12-04

icon Cem Özdemir
icon Cem Özdemir
icon Cem Özdemir
icon Cem Özdemir
icon Cem Özdemir
icon Cem Özdemir

ElectionsMeter ist nicht verantwortlich für den Inhalt des Arguments. Bitte wenden Sie sich immer an den Autor des Textes. Jeder Text, der in ElectionsMeter veröffentlicht wird, sollte den Namen des Autors und den Verweis auf die ursprüngliche Quelle beinhalten. Die Nutzer sollten das Gesetz über den Schutz des Urheberrechts berücksichtigen. Bitte lesen Sie sorgfältig die Nutzungsbedingungen der Website. Wenn der Text einen Fehler oder falsche Informationen enthält und Sie das Profil korrigieren wollen, oder Sie das Profil verwalten möchten, wenden Sie sich bitte an uns. kontaktieren Sie uns..

 
load menu