Politiker und Wahlen, Wählen Sie frei, Äußern Sie aktiv Ihr demokratisches Recht, Online-Referendum
Wolfgang Schäuble

Wolfgang Schäuble: in Erbach für Freiheit und Sicherheit

Wolfgang Schäuble 46%

button ElectionsMeter.com

ERBACH - Vor mehreren hundert Zuhörern hat Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Mittwochabend in der Erbacher Erlenbachhalle den Wahlkampf der Christdemokraten im Alb-Donau-Kreis eröffnet. Innerhalb einer guten Stunde schnitt er eine Vielzahl politischer Themen an.

Mangelnde Bürgernähe kann Wolfgang Schäuble nicht vorgeworfen werden: Mit schwäbischem Witz präsentierte er sich am Mittwoch seinen Zuhörern in Erbach unterhaltsam auf dem Podium und zoomte von der Europapolitik in den kleinen Gemeinderat und wieder zurück. Schäuble habe keine Rede vorbereitet. Er werde frei reden, hatten seine Sprecher im Vorfeld auf Anfrage der SZ angekündigt --eine "Motivations-Veranstaltung" werde es sein.

Mit an seiner Seite bei der Veranstaltung, zu der der Kreisverband Alb-Donau/Ulm eingeladen hatte: Bundesbildungsministerin Annette Schavan. "Seien Sie ein Impulsgeber", schloss der Erbacher CDU-Stadtverbandsvorsitzende Hans Seemann die Begrüßung Schäubles.

"Es ist eine Ehre für uns", begrüßte Bürgermeister Paul Roth den Gast aus Berlin. Er verband seinen Dank für diverse Zuschüsse für Schule und Kinderbetreuungs-Einrichtungen mit zwei Bitten: Abbau von Bürokratie und mehr Entfaltungsmöglichkeiten für die Bürger anstatt Gängelei. Schäuble antwortete mit einem Scherz: "Alles, was ich verspreche, glauben Sie ja doch nicht."



Der Bundesinnenminister und baden-württembergische CDU-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl im September, wurde von Sicherheitsmännern gut bewacht und vom Publikum reich beklatscht. Schäuble erklärt das Gewicht der kleinen Kommune für ein starkes, handlungsfähiges Europa --"die beste Voraussetzung für die Zukunft". Die Bedeutung von Sicherheit und Freiheit in einer globalisierten Welt zieht sich als roter Faden durch den Abend, doch das Pensum der angerissenen Themen ist groß, dass Schäuble wenig konkret werden kann: Was die Schweinegrippe noch bringt, sei unklar.

Im zusammenwachsenden Europa liege die große Chance. Und in der Krise brauche die Wirtschaft das Vertrauen. Schäuble: "Ohne Ausstattung mit Krediten gibt es kein Kapital, ohne Kapital keinen Wohlstand." Die kleinen und mittleren Betriebe Baden-Württembergs dürften nicht von den großen verdrängt werden und ehrenamtliches Engagement sei nicht nur wichtig fürs Miteinander, sondern auch für jeden Einzelnen: "Wer sich von Montag bis Freitag engagiert, hat keine Zeit, seine Mundwinkel hängen zu lassen." Die Gäste hören gespannt zu und applaudieren.

"Es ist ein Wahlkampf in einer Zeit, die wir uns nicht ausgesucht haben", sagt Schäuble und beantwortet noch ein paar Fragen aus dem Publikum. "Letztlic. geht es im Wahlkampf doch um die Frage: Wer verspricht mehr? Liebe Leute: Es glaubt uns ja doch keiner", scherzt Schäuble, und lässt sich wenig später wieder zu seinem Flugzeug bringen.

02.05.2009 SZON


christian -
Markierenno spam

ElectionsMeter ist nicht verantwortlich für den Inhalt des Arguments. Bitte wenden Sie sich immer an den Autor des Textes. Jeder Text, der in ElectionsMeter veröffentlicht wird, sollte den Namen des Autors und den Verweis auf die ursprüngliche Quelle beinhalten. Die Nutzer sollten das Gesetz über den Schutz des Urheberrechts berücksichtigen. Bitte lesen Sie sorgfältig die Nutzungsbedingungen der Website.

Zurück zur Abstimmung: > Germany > Politiker > Wolfgang Schäuble
 
load menu