Politiker und Wahlen, Wählen Sie frei, Äußern Sie aktiv Ihr demokratisches Recht, Online-Referendum
Liste Fritz Dinkhauser

Fritz-Klub muss 340.000 € für NR-Wahl zahlen

Liste Fritz Dinkhauser 24%

button ElectionsMeter.com

tt.com 30.11.2008

 

Saftige Überraschung für die Mitglieder des Bürgerforums. Die Tiroler Landesgruppe muss 340.000 Euro für den Nationalratswahlkampf berappen.

 

VON PETER NINDLER

 

Innsbruck - „Das war so nicht ausgemacht", schimpft ein Funktionär der Liste Fritz. Es habe geheißen, dass der Nationalratswahlkampf nicht zulasten des Landtagsklubs und der Tiroler Partei gehe. Der Pressesprecher des Bürgerforums, Markus Sint, versteht die Aufregung hingegen nicht: „Es ist alles ausfinanziert, alle haben die Nationalratskandidatur beschlossen. "

Doch schon seit einiger Zeit knistert es im Gebälk des Dinkhauser-Klubs. Geschäftsführer Michael Falkner verließ das Bürgerforum, das Rumoren ist seit der Nationalratswahl unüberhörbar. „Denn es war ausgemacht, dass das Tiroler Budget davon nicht betroffen ist", kritisiert der Bürgerforum-Funktionär.

Ob es einen offiziellen Beschluss gegeben habe, konnte Pressesprecher Markus Sint gestern noch nicht sagen. Faktum ist jedoch, dass von der Wahlkampfkostenrückerstattung des Landtagswahlkampfes in Tirol und von der Parteiförderung 340.000 Euro für den Nationalratswahlkampf aufgewendet werden müssen. Dieser hat rund 600.000 Euro gekostet.

Finanzreferent Othmar Schönherr bestätigte gegenüber der TT diesen Betrag. „Wir haben einen sehr sparsamen Wahlkampf geführt und aus Tirol rund 340.000 Euro investiert." Bis Weihnachten werde man schuldenfrei sein, fügt Schönherr hinzu.

Er bezeichnet den Nationalratswahlkampf rückwirkend. als „sehr gute Imagekampagne für uns". Aus der Wahlkampfkostenrückerstattung des Bundes kann das Bürgerforum mit 260.000 € rechnen.

 

Lesen Sie... 


pibi -
Markierenno spam

ElectionsMeter ist nicht verantwortlich für den Inhalt des Arguments. Bitte wenden Sie sich immer an den Autor des Textes. Jeder Text, der in ElectionsMeter veröffentlicht wird, sollte den Namen des Autors und den Verweis auf die ursprüngliche Quelle beinhalten. Die Nutzer sollten das Gesetz über den Schutz des Urheberrechts berücksichtigen. Bitte lesen Sie sorgfältig die Nutzungsbedingungen der Website.

Zurück zur Abstimmung: > Austria > Parteien > Liste Fritz Dinkhauser
 
load menu