Politiker und Wahlen, Wählen Sie frei, Äußern Sie aktiv Ihr demokratisches Recht, Online-Referendum
Jens Seipenbusch

Piratenpartei-Chef Jens Seipenbusch:

Jens Seipenbusch 39%

button ElectionsMeter.com

"Wir müssen professioneller werden"


Nach der Bundestagswahl erklärte die Kanzlerin, dass man sich mit den Wählern der Piratenpartei auseinandersetzen müsste. Damit reagierte sie auf die Partei, die den Wahlkampf im Internet gewann und täglich rund 100 neue Mitglieder begrüßt.

Die Piratenpartei hatte bei ihrer ersten Bundestagswahl ein besseres Ergebnis geholt als die Grünen bei ihrem Start 1980. Nach diesem Erfolg denkt Parteivorsitzender Jens Seipenbusch an die Zukunft: "Wir müssen professioneller werden und unser Potenzial in konkrete Forderungen übersetzen."

Dazu will sich die Partei auch mit anderen Themen beschäftigen, bei denen sich jeder, egal ob Mitglied oder Wähler, im Internet beteiligen könen soll. Denn für die kommenden Landtagswahlen in NRW und Berlin will man, mit erweiterten und ernsthaften Themen, mehr Wähler ansprechen und weiter zulegen.

 

Quelle: ShortNews (03.10.09)


martina -
Markierenno spam

ElectionsMeter ist nicht verantwortlich für den Inhalt des Arguments. Bitte wenden Sie sich immer an den Autor des Textes. Jeder Text, der in ElectionsMeter veröffentlicht wird, sollte den Namen des Autors und den Verweis auf die ursprüngliche Quelle beinhalten. Die Nutzer sollten das Gesetz über den Schutz des Urheberrechts berücksichtigen. Bitte lesen Sie sorgfältig die Nutzungsbedingungen der Website.

Zurück zur Abstimmung: > Germany > Politiker > Jens Seipenbusch
 
load menu