Politiker und Wahlen, Wählen Sie frei, Äußern Sie aktiv Ihr demokratisches Recht, Online-Referendum
Heinz Fischer

Heer: Fischer mahnt Konsens ein

Heinz Fischer 26%

button ElectionsMeter.com

Heinz Fischer - KURIER/ChristandlDer Bundespräsident hätte keine Freude mit einer Volksbefragung. Er will, dass sich SPÖ und ÖVP einigen.

 

Heinz Fischer, der Oberbefehlshaber des Heeres, sieht keinen Grund, in Österreich von der Neutralität zu lassen.

 

KURIER: Herr Bundespräsident, läuft die Debatte über Für und Wider Wehrpflicht so, wie sie Ihrer Meinung nach laufen sollte?

 

Heinz Fischer: Wenn das realisiert wird, was sich die Parteien zuletzt vorgenommen haben, dann schon: zuerst eine sachliche Diskussion über die Sicherheitsdoktrin und damit über die Grundziele und Aufgaben unserer Sicherheits- und Verteidigungspolitik zu führen. Dann folg die ergebnisoffene Debatte, welche Schlussfolgerungen daraus für die Organisation des Heeres zu ziehen sind - mit der Absicht, einen Grundkonsens zu erzielen.

 

Lesen Sie mehr: KURIER (19.02.2011)


freedom -
Markierenno spam

ElectionsMeter ist nicht verantwortlich für den Inhalt des Arguments. Bitte wenden Sie sich immer an den Autor des Textes. Jeder Text, der in ElectionsMeter veröffentlicht wird, sollte den Namen des Autors und den Verweis auf die ursprüngliche Quelle beinhalten. Die Nutzer sollten das Gesetz über den Schutz des Urheberrechts berücksichtigen. Bitte lesen Sie sorgfältig die Nutzungsbedingungen der Website.

Zurück zur Abstimmung: > Austria > Politiker > Heinz Fischer
 
load menu