Politiker und Wahlen, Wählen Sie frei, Äußern Sie aktiv Ihr demokratisches Recht, Online-Referendum
Gabriele Pauli

Gabriele Pauli: "Türken-Gabi" entfacht Streit

Gabriele Pauli 49%

button ElectionsMeter.com

sueddeutsche.de 07.04.2009 05:00 Uhr

 

Freie Wähler werfen CSU frauenfeindliche Wortwahl vor


München - Die Titulierung Gabriele Paulis als "Türken-Gabi" erhitzt bei Freien Wählern (FW) und CSU die Gemüter. FW-Landeschef Hubert Aiwanger forderte die Christsozialen auf, sich von dieser Wortwahl zu distanzieren, die der CSU-Europaabgeordnete Bernd Posselt gebraucht hatte. Sie sei ausländer- und frauenfeindlich. "Die CSU muss eine klare Abgrenzung gegen rechte Gossensprache dokumentieren", sagte Aiwanger. Auch als Vorsitzender der Sudetendeutschen Landsmannschaft sollte Posselt "mehr Sensibilität bei der Wortwahl an den Tag legen, um dem Ansehen des Vertriebenenverbandes nicht zu schaden". Posselt widersprach: Zwar sei ihm die Bezeichnung "Türken-Gabi" bei einer Aschermittwochsrede "rausgerutscht". Doch weder sei das Wort "Türken" rassistisch, noch verunglimpfe "Gabi" Frauen, sagte Posselt. Er habe damit ausdrücken wollen, dass Pauli der Türkei eine Hintertür in die EU öffnen wolle. "Wir wollen die Hintertür schließen. Da muss der Wähler wissen, wo wer steht", betonte Posselt, der auch im CSU-Vorstand sitzt. Er sei ein "dezidierter Freund der Türkei und auch der Türken, die bei uns leben".

 

Pauli, die für die Freien als Spitzenkandidatin bei der Europawahl antritt, hatte vor zwei Jahren, damals noch als CSU-Politikerin, bei einem CSU-Parteitag gefordert, den EU-Beitritt der Türkei nicht kategorisch für alle Zeiten auszuschließen, sondern nur "in der jetzigen Situation". Aiwanger sagte am Montag, ein Beitritt sei für die FW in absehbarer Zeit kein Thema. Das glaubt ihm CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt allerdings nicht: "Mit gespielter Empörung" wolle Aiwanger davon ablenken, dass die Freien bei diesem Thema ein Problem mit ihrer Spitzenkandidatin hätten. Im &Uu. l;brigen sei Aiwanger selbst bislang auch nicht "als Experte für feinsinnige Wortwahl aufgefallen".

 

Kassian Stroh

 

Lesen Sie... 


christian -
Markierenno spam

ElectionsMeter ist nicht verantwortlich für den Inhalt des Arguments. Bitte wenden Sie sich immer an den Autor des Textes. Jeder Text, der in ElectionsMeter veröffentlicht wird, sollte den Namen des Autors und den Verweis auf die ursprüngliche Quelle beinhalten. Die Nutzer sollten das Gesetz über den Schutz des Urheberrechts berücksichtigen. Bitte lesen Sie sorgfältig die Nutzungsbedingungen der Website.

Zurück zur Abstimmung: > Germany > Politiker > Gabriele Pauli
 
load menu