Politiker und Wahlen, Wählen Sie frei, Äußern Sie aktiv Ihr demokratisches Recht, Online-Referendum
left right close

Johann Schneider-Ammann

> Schweiz > Politiker > FDP.Die Liberalen > Johann Schneider-Ammann
Johann Schneider-Ammann ist bereit für Ihre Meinung, Unterstützung und Stimme. Stimmen Sie gerade JETZT ONLINE!
FDP/PRD
 
Foto Johann Schneider-Ammann

Johann Schneider-Ammann - für

Ein Schweizer Unternehmer, Politiker der FDP und seit 2010 Bundesrat. | A Swiss businessman and politician.
 NO! Schneider-Ammann

Johann Schneider-Ammann - gegen

Klicken Sie, falls Sie Schneider-Ammann nicht unterstützen. Sagen Sie warum. | Click, if you do not support Johann Schneider-Ammann. Say why.

Die Online-Wahlergebnisse für "Johann Schneider-Ammann" im Graph

graph
Graph online : Johann Schneider-Ammann
Full functionality only if Javascript and Flash is enabled
GER: Johann Niklaus Schneider-Ammann (* 18. Februar 1952 in Sumiswald, bürgerlicher Name Johann Niklaus Schneider, heimatberechtigt in Hasle bei Burgdorf) ist ein Schweizer Unternehmer, Politiker (FDP) und seit November 2010 Bundesrat. Er ist Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF). Schneider-Ammann ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in Langenthal. Langenthal verlieh ihm 2010 das Ehrenbürgerrecht. Leben Schneider-Ammann studierte Elektrotechnik an der ETH Zürich und schloss 1977 mit dem Diplom ab. 1982/83 erwarb er einen Master of Business Administration an der Schule Insead in Fontainebleau bei Paris. 1978 wurde er Projektleiter bei Oerlikon-Bührle, 1981 trat er ins Maschinenbauunternehmen der ...
für32gegen   Meiner Meinung nach Johann Schneider-Ammann ist ziemlich guter Politiker. Zum Beispiel, weil … (wenn ich schreiben wollte, warum dieser Politiker gut ist, würde ich es hier schreiben), positive
für33gegen   Ich bin nicht einverstanden. Johann Schneider-Ammann ist schlechte Wahl. Zum Beispiel, weil … (wenn ich schreiben wollte, warum dieser Politiker nicht gut ist, würde ich es hier schreiben), negative
Aktuelle Beliebtheit
für Johann Schneider-Ammann

Schneider-Ammann rechnet mit Abbau von bis zu 40'000 Stellen


Volkswirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann blickt pessimistisch in die Zukunft. Er schliesst eine Rezession nicht mehr aus. Zudem rechnet der Bund mit einem Abbau von weiteren 40'000 Arbeitsplätzen in der Schweiz. Die Schweizer Wirtschaftsaussichten sieht Volkswirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann wegen der Frankenstärke und der Abkühlung der Weltkonjunktur düster. «Wir gehen auf schwierige Zeiten zu», sagte er am Mittwochabend in Bern an einem KMU-Kongress. Im besten Fall schlage sich die schwierige Wirtschaftslage in einem 1-Prozent-Wachstum ...


Bundesrat Schneider-Ammann erstmals in der Region


Liestal. Bundesrat Johann Schneider-Ammann ist gestern Abend zum ersten Mal seit seiner Vereidigung als Regierungsmitglied in der Region zu Besuch gewesen. Schneider-Ammann war in Liestal Gast am traditionellen Neujahrsapéro der Baselbieter FDP. Der Wirtschaftsminister bestärkte gegenüber Radio Basel, wie wichtig die Region Basel für einen Grossteil von Europa sei. Er äusserte sich auch zum starken Franken, der in der Grenzregion Basel zu Käufen im Ausland verleitet. Der starke Franken in Verbindung mit dem schwachen Euro sei jedoch in der ganzen Schweiz ein ...


Herr Schneider-Ammann, bitte aufwachen!


Von Hubert Mooser BERN: Das Jahr 2011 ist erst eine Woche alt und schon brennen viele Wirtschaftsthemen. Der starke Franken belastet den Export. Aber Wirtschaftsminister Schneider-Ammann sagt – nichts! Das Jahr 2011 ist erst eine Woche alt und schon brennen viele Wirtschaftsthemen: Der starke Franken gefährdet Jobs in der Exportwirtschaft die Arbeitslosigkeit ist weiter am Steigen, im April droht durch die plötzliche Aussteuerung von 15´000 Arbeitslosen eine soziale Katastrophe. Beim Atomstreit mit dem Iran droht ein Reputationsschaden, weil der Bundesrat ...


[TOP 4]

> Johann Schneider-Ammann > Neuigkeiten

Lo IUFFP, specchio della formazione professionale
Nella riunione del 12 aprile 2017 il Consiglio federale ha approvato il rapporto di gestione 2016 dell’Istituto universitario federale per la formazione professionale (IUFFP). Un sondaggio condotto tra gli esponenti svizzeri del settore ha sottolineato l’importanza del lavoro dello IUFFP, incentrato sulla pratica. Nell’anno in esame lo IUFPP ha mosso importanti passi verso l’accreditamento come scuola universitaria.
Besuch von Staatssekretär Mauro Dell’Ambrogio in Spanien
Staatssekretär Mauro Dell’Ambrogio hat am 18. April 2017 in Madrid Carmen Vela Olmo, die spanische Staatssekretärin für Forschung, Entwicklung und Innovation sowie Marcial Marín Hellín, den Staatssekretär für Bildung, Berufsbildung und Universitäten zu einem Arbeitsbesuch getroffen. Zudem besichtigte er die Universidad Politécnica de Madrid und hielt ein Referat zur Schweizer Innovationspolitik.
Il Segretario di Stato Mauro Dell’Ambrogio in visita in Spagna
Il 18 aprile 2017 il segretario di Stato Mauro Dell’Ambrogio ha incontrato a Madrid, nel quadro di una visita di lavoro, la segretaria di Stato per la ricerca, lo sviluppo e l’innovazione Carmen Vela Olmo e il segretario di Stato per la formazione, la formazione professionale e le università Marcial Marín Hellín. Dell’Ambrogio ha anche visitato l’Universidad Politécnica de Madrid e tenuto un discorso sulla politica svizzera in materia di innovazione.
Satisfaction with CTI innovation promotion is high
Research institutions, businesses and start-ups give the Commission for Technology and Innova-tion CTI good marks for its work, which they regard as efficient and unbureaucratic. The R&D instruments are well coordinated and the coaching programme is very useful. There is some crit-icism that the CTI programmes are too little known. These are the results of two external evalua-tions and impact analyses on innovation promotion commissioned by the CTI.



 
Johann N. Schneider-Ammann, swatch schneider ammann, schNEIDER-AMMAN, SCHNEIDER-AMMAN, 瑞士 Johann Schneider-Ammann, Johann schneider ammann lebenslauf, elisabeth zölch und weiter...
load menu