Politiker und Wahlen, Wählen Sie frei, Äußern Sie aktiv Ihr demokratisches Recht, Online-Referendum
left right close

Grüne Partei der Schweiz

> Schweiz > Parteien > Grüne Partei der Schweiz
Grüne Partei der Schweiz ist bereit für Ihre Meinung, Unterstützung und Stimme. Stimmen Sie gerade JETZT ONLINE!
 
Foto  GPS

GPS - für

Die Grüne Partei der Schweiz ist eine ökologische Schweizer Partei. | The Green Party of Switzerland is the fifth-largest party in Switzerland.
 NO! GPS

GPS - gegen

Klicken Sie, falls Sie die Grüne Partei der Schweiz nicht unterstützen. Sagen Sie warum. | Click, if you do not support the GPS. Say why.

Die Online-Wahlergebnisse für "GPS" im Graph

graph
Graph online : Grüne Partei der Schweiz
Full functionality only if Javascript and Flash is enabled
GER: Die Grüne Partei der Schweiz (GPS, kurz Grüne Schweiz; französisch Parti écologiste suisse, italienisch Partito ecologista svizzero, rätoromanischPartida ecologica svizra) ist eine ökologische Schweizer Partei. Sie ist Mitglied der Europäischen Grünen Partei und der Global Greens. Die Jungen Grünen bilden die gesamtschweizerische Jungpartei. Gründungsdatum: 28. Mai 1983 Präsidium: Adèle Thorens, Regula Rytz Fraktion (BV): Grüne Fraktion Fraktionspräsident: Balthasar Glättli quelle ENG: The Green Party of Switzerland (German: Grüne Partei der Schweiz; French: Les verts– Parti écologiste suisse; Italian: I Verdi– Partito ecologista svizzero; Romansh: La Verda– ...
für33gegen   Bestimmt unterstütze ich. Grüne Partei ist meine Lieblingspartei. Zum Beispiel, weil … (wenn ich schreiben wollte, warum sie gut sind, würde ich es hier schreiben), positive
für34gegen   Grundsätzlich NEIN. Grüne Partei ist keine gute Wahl. Zum Beispiel, weil … (wenn ich schreiben wollte, warum sie schlimm sind, würde ich es hier schreiben), negative
Aktuelle Beliebtheit
für GPS

Grüne: «Grosser Staatsmann»


Reaktionen auf Couchepins Rücktritt Der scheidende Bundesrat Pascal Couchepin hat in seiner langen politischen Karriere oft bewusst provoziert. Er hat kaum eine Auseinandersetzung gescheut. Entsprechend kontrovers fallen auch die Würdigungen durch die Parteien aus.tsf. Die Reaktionen auf den Rücktritt des Walliser FDP-Bundesrats Couchepins fallen unterschiedlich aus. Die meisten Parteien würdigen ihn als «grossen Staatsmann». Allein die SVP, die schon Ansprüche auf den frei werdenden Sitz erhebt, findet keine lobenden Worte.Die FDP hat ihren ...


Grüne – die Sieger der letzten Monate


BaZ ONLINE 06.04.2009, 11:32 Uhr Bei den kantonalen Parlamentswahlen im ersten Halbjahr 2009 haben vor allem die Grünen zugelegt. Die grosse Verliererin war die SP, aber auch CVP und FDP mussten bluten. Bescheidene Gewinne machte die SVP.Die Kantone Wallis, Aargau, Solothurn und Neuenburg haben im ersten Halbjahr 2009 ihre Parlamente neu gewählt, 485 Sitze galt es insgesamt zu besetzen. Die letzten Kantonswahlen dieses Jahres finden im Herbst in Genf statt.Auf der Linken stand die SP wie schon im Vorjahr im Dauerregen, verlor sie doch bei den vier Wahlen insgesamt 18 Sitze. Sie ...


Grüne im Aufwind - auch ohne Bundesrat


drs.ch Montag, 13.10.2008 Wer die Grüne Partei Anfang der achtziger Jahre noch spöttisch belächelt hatte, ist längst eines Besseren belehrt. Ein Vierteljahrhundert nach ihrer Gründung sind die Grünen fester Bestandteil der politischen Kultur der Schweiz - und ein erfolgreicher dazu. Partei ohne BundesratssitzDie Partei ist heute die fünftgrösste der Schweiz. Sie zählt rund 6000 Mitglieder, stellt 20 Abgeordnete im Nationalrat und seit 2007 auch zwei Ständeräte. Hinzu kommen mehrere Mitglieder in kantonalen Regierungen. Lediglich ein ...


[TOP 4]

> Grüne Partei der Schweiz > Neuigkeiten

Fantasie-Beispiele der Economiesuisse
- Nach ihren groben Fairplay-Verstössen hat die Economiesuisse heute nach langem Zögern Ihre Auftragsstudie zur Umweltschutzgesetzrevision für eine grünere Wirtschaft (14.019) veröffentlicht. 28 der 33 untersuchten Beispiele haben allerdings überhaupt nichts mit der Revision zu tun sondern sind bewusste Irreführungen. Die 5 verbleibenden Beispiele zeigen hingegen, dass die tatsächlich vorgesehenen Massnahmen sinnvoll sind.
Die Grünen zu den bundesrätlichen Eckwerten zur Unternehmenssteuerreform III
- Die Unternehmen sollen Steuergeschenke erhalten. Die Steuerausfälle sollen die privaten Haushalte berappen. Das geht gar nicht!
Bundesrats-Aussprache zum starken Franken
- Die Massnahmen des Bundesrats genügen nicht, er muss im Kampf um den zu hohen Frankenkurs gegen die Spekulation und den Zufluss von ausländischem Kapital antreten.
Mehr Fairplay bitte, Herr Karrer
- Leider beobachten wir, dass Economiesuisse im Zusammenhang mit der Volksinitiative für eine Grüne Wirtschaft und der Umweltschutzgesetz-Revision das Fairplay der politischen Debatte grob verletzt (siehe die sieben Fouls im offenen Brief). Wir bitten Sie, Herr Karrer, diese sieben Punkte zu berücksichtigen, das Gesetz endlich sachlich fundiert anzuschauen und Ihre Position im Interesse der Schweizer Wirtschaft zu überdenken, welches sie vorgeben zu vertreten.



 
smartspider der grüner partei schweiz, wichtige argumente der grünen Partei Schweiz, parteipräsident grüne partei schweiz, gps patei, chef der grünen partei, marketing der grünen partei und weiter...
load menu