Politiker und Wahlen, Wählen Sie frei, Äußern Sie aktiv Ihr demokratisches Recht, Online-Referendum
left right close

Angelika Mlinar

> Österreich > Politiker > Liberales Forum > Angelika Mlinar
Angelika Mlinar ist bereit für Ihre Meinung, Unterstützung und Stimme. Stimmen Sie gerade JETZT ONLINE!
LIF
 
Foto Angelika Mlinar

Angelika Mlinar - für

Eine österreichische Juristin, Unternehmerin und Politikerin. | An Austrian lawyer, politician and businesswoman.
 NO! Angelika Mlinar

Angelika Mlinar - gegen

Klicken Sie, falls Sie Angelika Mlinar nicht unterstützen. Sagen Sie warum. | Click, if you do not support Angelika Mlinar. Say why.

Die Online-Wahlergebnisse für "Angelika Mlinar" im Graph

graph
Graph online : Angelika Mlinar
Full functionality only if Javascript and Flash is enabled
GER: Angelika Rosa Mlinar (* 1970 in Altendorf/Stara vas, Kärnten) ist eine österreichische Juristin, Unternehmerin, Politikerin und eine Angehörige der slowenischsprachigen Volksgruppe in Kärnten. Politische Aktivität Zur Nationalratswahl 2008 leitete sie den Wahlkampf des liberalen Kärntner Spitzenkandidaten Rudi Vouk. Von Mai 2009 bis Juli 2010 war sie Generalsekretärin des Rates des Kärntner Slowenen (‚Narodni svet koroških Slovencev‘). Im Jahr 2009 wurde sie zur Parteivorsitzenden („Bundessprecherin“) des Liberalen Forums gewählt. Im Mai 2010 wurde sie als Spitzenkandidatin des LIF für die Wiener Landtags- und Gemeinderatswahl am 10.Oktober 2010 aufgestellt. Bei der Nationalratswahl 2013, bei ...
für0gegen   Eindeutig ein erfrischender Gegensatz zur linksliberalen, stiefmütterlich wirkenden Heide Schmidt., DrRattensack
für0gegen   Meiner Meinung nach Angelika Mlinar ist ziemlich gute Politikerin. Zum Beispiel, weil… (wenn ich schreiben wollte, warum diese Politikerin gut ist, würde ich es hier schreiben), positive
für47gegen   Ich bin nicht einverstanden. Angelika Mlinar ist schlechte Wahl. Zum Beispiel,weil… (wenn ich schreiben wollte, warum diese Politikerin nicht gut ist, würde ich es hier schreiben), negative
Aktuelle Beliebtheit
für Angelika Mlinar

LIF Bundessprecherin Angelika Mlinar: LIF tritt in Kärnten..


... an und wird auch zur Wahl 2013 präsent sein Angelika Mlinar wurde von Neuwal zum Sommergespräch eingeladen. Sie nutzte die Gelegenheit, um verschiedenen Gerüchten entgegenzutreten. Einge wichtige Kernaussagen zur Wahl 2013: Wir haben vor, 2013 anzutreten. Die Frage ist, ob wir wirklich ganz alleine einen Antritt wagen, oder ob wir das im Rahmen einer Wahlplattform machen. Es hat sich schon einiges bewegt in den letzten Wochen und Monaten und es gibt Bewegungen wie Wutbürgerinnen und Wutbürger und jede Menge Initiativen, das heißt, es gibt schon etwas in ...


Interview mit LIF-Chefin Dr. Angelika Mlinar


ladiesjobs.at befragt interessante Persönlichkeiten nach relevanten Themen zur Arbeitswelt und zur Chancengleichheit der Frauen. Dr. Angelika Mlinar ist seit 2009 Bundessprecherin des Liberalen Forums (LIF). Ihr Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften absolvierte Sie an der Universität Salzburg und ihr Masterstudium an der „American University" in Washington. Nach ihren juristischen Tätigkeiten in verschiedensten Bereichen am Bezirks- und Landesgericht Kärnten arbeitete sie als Assistentin an der Seite von Dr. Friedhelm Frischenschlager im Europaparlament. Danach ...


“Wir sind hier, um zu bleiben”- Angelika Mlinar (LIF) ...


... im neuwal Sommergespräch Im nächsten neuwal Sommergespräch 2012 reden wir mit Angelika Mlinar, der Bundesvorsitzenden vom Liberalen Forum (LIF). Es geht um den geplanten Wiedereinzug ins Parlament bei der nächsten Nationalratswahl sowie die Ausgangssituation bei den Landtagswahlen in Kärnten, bei der das LIF antreten wird. Wir beleuchten die liberale Zukunft in Österreich, fragen nach (Kooperations-)Möglichkeiten im liberalen Lager bzw. mit Frank Stronach und diskutieren über ihre politischen Ideen und Visionen. Von Dieter Zirnig Lesen ...


[TOP 4]

> Angelika Mlinar > Neuigkeiten

Cremers Photoblog - Kurz und Strache. Eine Annäherung.
Null Flüchtlinge: Türkis-Blau kippt die Obergrenze
Das erste von fünf Großkapiteln ist fertig. Kurz und Strache wollen die illegale Migration Richtung null drücken und mit mehr Polizei und mehr Überwachung das Sicherheitsgefühl der Österreicher steigern. Christian Kern sieht die Maßnahmen kritisch.
Kern: FPÖ könnte "Österreich aus der EU sprengen"
Die FPÖ werde jetzt "auch viele Lektionen lernen", sagt Noch-Kanzler Kern. Und weiter: "Sie werden ihre Politik radikal verändern oder den Rückzug aus der EU antreten müssen."
Warum die neue Regierung FPÖ-dominiert ist
Ein Kommentar von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner.HC Strache und Sebastian Kurz machen derzeit etwas, was man in Österreich bisher nicht gewöhnt war: Sie setzen in ihrem Koalitions-Pakt ihre Wahlversprechen um.



 
dr angelika mlinar, angelika mlinar angelski keksi, mlinar klagenfurt, angelika mlinar mit angelski keksi und weiter...
load menu