Politiker und Wahlen, Wählen Sie frei, Äußern Sie aktiv Ihr demokratisches Recht, Online-Referendum
left right close

Angelika Mlinar

> Österreich > Politiker > Liberales Forum > Angelika Mlinar
Angelika Mlinar ist bereit für Ihre Meinung, Unterstützung und Stimme. Stimmen Sie gerade JETZT ONLINE!
LIF
 
Foto Angelika Mlinar

Angelika Mlinar - für

Eine österreichische Juristin, Unternehmerin und Politikerin. | An Austrian lawyer, politician and businesswoman.
 NO! Angelika Mlinar

Angelika Mlinar - gegen

Klicken Sie, falls Sie Angelika Mlinar nicht unterstützen. Sagen Sie warum. | Click, if you do not support Angelika Mlinar. Say why.

Die Online-Wahlergebnisse für "Angelika Mlinar" im Graph

graph
Graph online : Angelika Mlinar
Full functionality only if Javascript and Flash is enabled
GER: Angelika Rosa Mlinar (* 1970 in Altendorf/Stara vas, Kärnten) ist eine österreichische Juristin, Unternehmerin, Politikerin und eine Angehörige der slowenischsprachigen Volksgruppe in Kärnten. Politische Aktivität Zur Nationalratswahl 2008 leitete sie den Wahlkampf des liberalen Kärntner Spitzenkandidaten Rudi Vouk. Von Mai 2009 bis Juli 2010 war sie Generalsekretärin des Rates des Kärntner Slowenen (‚Narodni svet koroških Slovencev‘). Im Jahr 2009 wurde sie zur Parteivorsitzenden („Bundessprecherin“) des Liberalen Forums gewählt. Im Mai 2010 wurde sie als Spitzenkandidatin des LIF für die Wiener Landtags- und Gemeinderatswahl am 10.Oktober 2010 aufgestellt. Bei der Nationalratswahl 2013, bei ...
für0gegen   Eindeutig ein erfrischender Gegensatz zur linksliberalen, stiefmütterlich wirkenden Heide Schmidt., DrRattensack
für0gegen   Meiner Meinung nach Angelika Mlinar ist ziemlich gute Politikerin. Zum Beispiel, weil… (wenn ich schreiben wollte, warum diese Politikerin gut ist, würde ich es hier schreiben), positive
für47gegen   Ich bin nicht einverstanden. Angelika Mlinar ist schlechte Wahl. Zum Beispiel,weil… (wenn ich schreiben wollte, warum diese Politikerin nicht gut ist, würde ich es hier schreiben), negative
Aktuelle Beliebtheit
für Angelika Mlinar

LIF Bundessprecherin Angelika Mlinar: LIF tritt in Kärnten..


... an und wird auch zur Wahl 2013 präsent sein Angelika Mlinar wurde von Neuwal zum Sommergespräch eingeladen. Sie nutzte die Gelegenheit, um verschiedenen Gerüchten entgegenzutreten. Einge wichtige Kernaussagen zur Wahl 2013: Wir haben vor, 2013 anzutreten. Die Frage ist, ob wir wirklich ganz alleine einen Antritt wagen, oder ob wir das im Rahmen einer Wahlplattform machen. Es hat sich schon einiges bewegt in den letzten Wochen und Monaten und es gibt Bewegungen wie Wutbürgerinnen und Wutbürger und jede Menge Initiativen, das heißt, es gibt schon etwas in ...


Interview mit LIF-Chefin Dr. Angelika Mlinar


ladiesjobs.at befragt interessante Persönlichkeiten nach relevanten Themen zur Arbeitswelt und zur Chancengleichheit der Frauen. Dr. Angelika Mlinar ist seit 2009 Bundessprecherin des Liberalen Forums (LIF). Ihr Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften absolvierte Sie an der Universität Salzburg und ihr Masterstudium an der „American University" in Washington. Nach ihren juristischen Tätigkeiten in verschiedensten Bereichen am Bezirks- und Landesgericht Kärnten arbeitete sie als Assistentin an der Seite von Dr. Friedhelm Frischenschlager im Europaparlament. Danach ...


“Wir sind hier, um zu bleiben”- Angelika Mlinar (LIF) ...


... im neuwal Sommergespräch Im nächsten neuwal Sommergespräch 2012 reden wir mit Angelika Mlinar, der Bundesvorsitzenden vom Liberalen Forum (LIF). Es geht um den geplanten Wiedereinzug ins Parlament bei der nächsten Nationalratswahl sowie die Ausgangssituation bei den Landtagswahlen in Kärnten, bei der das LIF antreten wird. Wir beleuchten die liberale Zukunft in Österreich, fragen nach (Kooperations-)Möglichkeiten im liberalen Lager bzw. mit Frank Stronach und diskutieren über ihre politischen Ideen und Visionen. Von Dieter Zirnig Lesen ...


[TOP 4]

> Angelika Mlinar > Neuigkeiten

China protestiert gegen Trump-Telefonat mit Taiwan
Der künftige US-Präsident telefonierte mit der taiwanesischen Präsidentin Tsai und lud den philippinischen Präsidenten Duterte nach Washington ein.
20% weniger Briefwähler als bei Stichwahl im Mai
Sie haben den Wahlausgang bei der ersten Stichwahl um das Amt des Bundespräsidenten umgedreht, jetzt dürfte ihre Zahl weitaus geringer als im Mai ausfallen: die Briefwähler. Österreichweit wurden mit jetzt 708.185 um 20,02 Prozent weniger Wahlkarten ausgestellt als für den aufgehobenen zweiten Wahlgang am 22. Mai (885.437).
FPÖ-Kickl weist Austrittsgerede von Farage als völlig haltlos zurück
„Nigel Farage ist offenbar alles andere als ein Kenner der inhaltlichen Positionen von Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer, der österreichischen Bundesverfassung und der inhaltlichen Positionierung der Freiheitlichen Partei zur Frage einer positiven Weiterentwicklung der Europäischen Union. Die Mutmaßungen von Farage hinsichtlich eines EU-Austrittsreferendums sind daher logischer Weise ohne jede Substanz. Wortmeldungen wie die seine sind aber leider nicht die erste inhaltliche Falschmeldung, die aus dem Ausland in den laufenden Wahlkampf hereingetragen wurde", sagte heute FPÖ-Generalsekretär NAbg. Herbert Kickl in Reaktion auf entsprechende Medienberichte.
Bundespräsident - Hofburg-Wahl: 20 Prozent weniger Wahlkarten beantragt als bei Stichwahl im Mai
Wenige Tage vor der Wahl häufen sich die Beschwerden über nicht zugestellte Wahlkarten für Auslandsösterreicher. Die wichtigsten Fragen zum Thema



 
dr angelika mlinar, angelika mlinar angelski keksi, mlinar klagenfurt, angelika mlinar mit angelski keksi und weiter...
load menu